Washington

Mount-Rainier-Nationalpark

Die stolzeste Erhebung in der Skyline von Seattle

Der Mount Rainier prägt mit seiner Höhe von 4.400 Metern über dem Meeresspiegel das Panorama des Staates Washington. Auch wenn es sich um einen aktiven Vulkan handelt, ist der Mount Rainier von Gletschern umringt, die sechs große Flüsse speisen. Der Mount-Rainier-Nationalpark bietet Panoramarouten sowie ausgezeichnete Möglichkeiten zum Wandern und Bergsteigen, nur eine kurze Autofahrt von Seattle entfernt. An einem klaren Tag ist der Gipfel sogar vom Stadtzentrum aus sichtbar.

Im Frühling wird die eisbedeckte Vulkanspitze von einer Farbenpracht aus Wildblumenwiesen umringt, während am Fuße des Mount Rainier uralte Wälder wachsen. Die meisten Straßen sind von Ende Mai bis Anfang Oktober geöffnet. Über sie gelangt ihr zu atemberaubenden Aussichten und zu den zahlreichen Wanderwegen und anderen Sehenswürdigkeiten. Auch wenn es reizvoll erscheint, den gesamten Nationalpark an einem Tag zu erkunden, länger bleiben und alle Ecken des Parks erkunden lohnt sich.

Dieses Nationalpark auf der Karte anzeigen Mehr über Washington Nationalparks der USA erfahren